Dr. med. dent. Sabine Dietze-Sauer , Neuer Markt 9-13, 59457 Werl , Tel. 02922-8033372 , Fax 02922-8033374	info(at)kfo-werl.de

Beratung

Am Erstberatungstermin überprüfen wir, ob eine kieferorthopädische Behandlungsnotwendigkeit bei Ihnen oder Ihrem Kind besteht und ob es der richtige Zeitpunkt für einen Beginn der Behandlung ist. Weiterhin wird überprüft, welcher Grad der durch den Gesetzgeber festgelegten kieferorthopädischen Indikationsgruppen (Grad 1-5) vorliegt. Diese Einteilung basiert auf einer rein versicherungstechnischen Grenzziehung und orientiert sich nicht an medizinischen Gesichtspunkten einer Behandlungsnotwendigkeit. Bei Vorliegen eines Behandlungsgrades 3-5 übernimmt Ihre Krankenkasse die Kosten einer ausreichenden, zweckmäßigen und wirtschaftlichen Behandlung.

Diagnostik

Zur gründlichen Planung Ihrer Behandlung werden diagnostische Unterlagen benötigt. Es werden Abdrücke der Zähne genommen, Röntgenbilder erstellt und Fotos gemacht. Weiterhin wird festgestellt, ob weitere Spezialisten wie Zahnärzte, Hals-Nasen-Ohren- oder Kinderärzte, Logopäden, Kieferchirurgen oder Orthopäden hinzugezogen werden müssen.

Behandlungsplanung

Damit Sie gut informiert Ihre kieferorthopädische Behandlung beginnen können, werden die geplanten Behandlungsschritte und die verwendeten Geräte ausführlich mit Ihnen besprochen.
ERSTE SCHRITTE
FAQ
Dr. med. dent. Sabine Dietze-Sauer
Dr. med. dent. Sabine Dietze-Sauer , Neuer Markt 9-13, 59457 Werl, Tel. 02922-8033372 , Fax 02922-8033374 info(at)kfo-werl.de
ERSTE SCHRITTE Beratung Am Erstberatungstermin überprüfen wir, ob eine kieferorthopädische Behandlungsnotwendigkeit bei Ihnen oder Ihrem Kind besteht und ob es der richtige Zeitpunkt für einen Beginn der Behandlung ist. Weiterhin wird überprüft, welcher Grad der durch den Gesetzgeber festgelegten kieferorthopädischen Indikationsgruppen (Grad 1-5) vorliegt. Diese Einteilung basiert auf einer rein versicherungstechnischen Grenzziehung und orientiert sich nicht an medizinischen Gesichtspunkten einer Behandlungsnotwendigkeit. Bei Vorliegen eines Behandlungsgrades 3-5 übernimmt Ihre Krankenkasse die Kosten einer ausreichenden, zweckmäßigen und wirtschaftlichen Behandlung. Diagnostik Zur gründlichen Planung Ihrer Behandlung werden diagnostische Unterlagen benötigt. Es werden Abdrücke der Zähne genommen, Röntgenbilder erstellt und Fotos gemacht. Weiterhin wird festgestellt, ob weitere Spezialisten wie Zahnärzte, Hals-Nasen-Ohren- oder Kinderärzte, Logopäden, Kieferchirurgen oder Orthopäden hinzugezogen werden müssen. Behandlungsplanung Damit Sie gut informiert Ihre kieferorthopädische Behandlung beginnen können, werden die geplanten Behandlungsschritte und die verwendeten Geräte ausführlich mit Ihnen besprochen.
FAQ
Dr. med. dent. Sabine Dietze-Sauer
Dr. med. dent. Sabine Dietze-Sauer , Neuer Markt 9-13, 59457 Werl Tel. 02922-8033372 , Fax 02922-8033374 info(at)kfo-werl.de
Dr. med. dent. Sabine Dietze-Sauer
ERSTE SCHRITTE Beratung Am Erstberatungstermin überprüfen wir, ob eine kieferorthopädische Behandlungsnotwendigkeit bei Ihnen oder Ihrem Kind besteht und ob es der richtige Zeitpunkt für einen Beginn der Behandlung ist. Weiterhin wird überprüft, welcher Grad der durch den Gesetzgeber festgelegten kieferorthopädischen Indikationsgruppen (Grad 1-5) vorliegt. Diese Einteilung basiert auf einer rein versicherungstechnischen Grenzziehung und orientiert sich nicht an medizinischen Gesichtspunkten einer Behandlungsnotwendigkeit. Bei Vorliegen eines Behandlungsgrades 3-5 übernimmt Ihre Krankenkasse die Kosten einer ausreichenden, zweckmäßigen und wirtschaftlichen Behandlung. Diagnostik Zur gründlichen Planung Ihrer Behandlung werden diagnostische Unterlagen benötigt. Es werden Abdrücke der Zähne genommen, Röntgenbilder erstellt und Fotos gemacht. Weiterhin wird festgestellt, ob weitere Spezialisten wie Zahnärzte, Hals-Nasen-Ohren- oder Kinderärzte, Logopäden, Kieferchirurgen oder Orthopäden hinzugezogen werden müssen. Behandlungsplanung Damit Sie gut informiert Ihre kieferorthopädische Behandlung beginnen können, werden die geplanten Behandlungsschritte und die verwendeten Geräte ausführlich mit Ihnen besprochen.